KLEZPHONIC LIGHT ORCHESTRA


„Klezphonik Light Orchestra“ - Neue jiddische Musik

Gemeinsam mit der Hamburger Gitarristin Luise Determann kreiert Johannes Paul Gräßer ein neues Ensemble jiddischer Musik im Grenzbereich zwischen verschiedenen musikalischen Welten in der Besetzung Gitarre, Trompete, Geige, Piano, Bass, Schlagzeug sowie einem Streichersatz.

Musiker*innen aus Hamburg, Hannover, Erfurt und Berlin bringen ihre individuelle musikalische Tradition und verschiedene musikalische Stile ein und schaffen so ein Verbindung zwischen Klezmer und osteuropäischer Volksmusik mit Elementen aus Klassik, Jazz und populärer Musik. 

Musik und Licht verschmelzen zu einem Gesamtkunstwerk orchestraler Klang- und Lichtinstallation.

Auf Grundlage traditioneller jiddischer Instrumentalmusik, die ihren Ursprung in den osteuropäischen Klezmerkapellen hat und in den amerikanischen Jazzclubs der 1920er und 1930er Jahre durch Ensembles der jüdischen Auswanderer ihre Popularität erlangten, entsteht ein neues, lebendiges Klangerlebnis!